Offiziell: Charles Hoskinson erklärt Rücktritt des Cardano Stiftungspräsidenten | Btc-News.info
Coin-Hero.de

Offiziell: Charles Hoskinson erklärt Rücktritt des Cardano Stiftungspräsidenten

Die Cardano Foundation hat kürzlich bekannt gegeben, dass Michael Parsons, Präsident des Stiftungsrates der Cardano Foundation, mit sofortiger Wirkung zurückgetreten ist. Pascal Schmid, Mitglied des Rates, wird vorerst den Vorsitz des Stiftungsrates übernehmen. Charles Hoskinson, die Leitfigur von Cardano erklärte via Twitter, dass „die babylonische Gefangenschaft von Cardano nun vorbei ist.“

In einem Mitte Oktober veröffentlichten Brief forderten Charles Hoskinson (IOHK) und Ken Kodama (CEO von Emurgo) den Rücktritt des derzeitigen Stiftungspräsidenten der Cardano Foundation, Michael Parsons. In dem Brief schreiben Hoskinson und Kodama von „großer Frustation“ aufgrund von Untätigkeit und wahrgenommenen Mängeln. In dem damals veröffentlichten Video auf Youtube erklärte Hoskinson, dass Parsons „seine Kernaufgaben und -pflichten nicht erfüllt“ hat. Insgesamt warfen er und Kodama, Parson 8 Verfehlungen in dem Brief vor, wodurch die Entwicklung und Adaption von Cardano ausgebremst wurde:

  1. Ein Mangel an strategischer Vision
  2. Das Fehlen eines klaren öffentlichen Plans, wie die Stiftung ihre Mittel zum Wohle der Gemeinschaft einsetzen wird.
  3. Mangelnde Transparenz in der Tätigkeit der Stiftung
  4. Wesentliche Falschdarstellungen und falsche Aussagen des Stiftungsrates, einschließlich der Behauptung, dass er die Marke Cardano besitzt.
  5. Mangelnde finanzielle Transparenz
  6. Das Fehlen eines vollständigen und vielfältigen Stiftungsrates
  7. Ein fehlendes Konzept, wie die Millionen von Dollar, die der Stiftung zur Verfügung gestellt werden, der Cardano-Gemeinschaft zugute kommen werden.
  8. Fehlende Nutzung eines internen Governance-Systems bei der Cardano Foundation.

Als Lösung boten IOHK und Emurgo an, bis 2020 die Aufgaben der Stiftung zu übernehmen.

In der kürzlich veröffentlichten Pressemitteilung heißt es nun, dass Michael Parsons tatsächlich freiwillig, mit sofortiger Wirkung zurückgetreten ist und der Schweizer Pascal Schmid vorerst den Vorsitz der Stiftung übernehmen wird, wobei die Stiftung bestrebt sei, den Stiftungsrat so schnell wie möglich mit geeigneten Personen zu ergänzen.

Der schnelle Abgang von Parsons wurde wahrscheinlich durch den Druck einer Vielzahl von Community-Mitgliedern begünstigt, die unnachgiebig nach seinem Rücktritt riefen.

Nachdem der Rücktritt erklärt war, nahm Charles Hoskinson (CEO von Input Output Hongkong) einen Youtube-Livestream auf, um seine Gedanken über die Situation zu erklären. Interessanterweise zeichneten Hoskinson’s Kommentare ein positives Bild für die Zukunft von ADA und seinem Ökosystem.

Hoskinson erklärte zunächst, dass Schmid für die „Wiederbelebung“ und den Wiederaufbau der Stiftung verantwortlich sein werde, und fügte hinzu, dass es noch einen langen Weg vor sich habe, bis das Unternehmen zu einer „effektiven“ Einheit werde. Erstens muss eine „Litanei“ von Verwaltungsarbeiten und unzähligen Papierkram abgeschlossen werden. Und, was wohl noch wichtiger ist, die Cardano Foundation muss die Glaubwürdigkeit wiederherstellen, die sie einst hatte, wie Hoskinson in Colorado fügte hinzu, dass die Gemeinschaft ein belastetes Verhältnis zur Foundation hat.

Die Stiftung kann diese jüngste Krise bewältigen und die Gelegenheit nutzen, sich neu zu erfinden und zu einem Bollwerk guter Führung zu werden. Es war ziemlich unvorteilhaft, dass die Stiftung zwei Jahre lang von Börsennotierungen über Lobbyarbeit bis hin zu regulatorischen Maßnahmen zur Erreichung grundlegender Ziele des Community-Managements ziemlich wirkungslos war, aber jetzt kann sie sich von den Lorbeeren früherer Direktoren erholen.

The post Offiziell: Charles Hoskinson erklärt Rücktritt des Cardano Stiftungspräsidenten appeared first on Coin Hero.

*****
Author: Marcus Misiak
Source: link

Show More

Related Articles

Close